Wollen wir keine unaufgeforderten Gäste in unserem Haus haben denken wir eine Weile nach, wie wir es absichern können. Es lohnt sich bestimmt in den Einbruchschutz, einbruchhemmende Fenster, verstärkte Beschläge in den Türen und Außenabsicherungen, d.h. Gitter und Rollvorhänge,  zu investieren.  Ergänzung bilden verschiedener Art elektronische Alarmsysteme.

Der wirksame Schutz vor dem Dieb, der sich in das Haus durch die Balkontür oder die Fenster in das Haus einschleicht, muss auf der Verwendung des vollen Einbruchschutzes beruhen.  Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass sogar die am besten geschützten Fenster gekippt oder nicht ganz zugeschlossen gelassen sein dürfen, wenn wir nicht zu Hause sind. Solche Gelegenheiten nutzt der Einbrecher voll aus. Er wartet nur auf solche Vernachlässigungen.

Scheiben und Folien

Der Satz von sicheren Scheiben hat vor allem vor dem Einbruch zu schützen. Es ist aber auch sehr wichtig, dass die Absicherungen den Menschen nicht begrenzen und dass die Sichtbarkeit auf keine Weise verformt wird. Deswegen, indem wir einen entsprechenden Einbruchsschutz wählen, müssen wir auch den Komfort des Raumsehens berücksichtigen. Sichere Scheiben werden am öftesten schichtenweise untereinander mit Hilfe des Harzes geklebt. Sie bilden dann zwei oder sogar drei Glasstärken. Zwischen ihnen wird noch eine Folie aus Laminat angebracht. Die Laminatfolie unterhält nach dem Zerschlagen der Scheibe alle Stücke zusammen. Die Sicherheitsscheiben werden mit entsprechenden Ordnungszeichen von P1 bis P9 bezeichnet. Je höher (ist) die Nummerierung, desto beständiger und dicker ist das Glas.

Am öftesten werden in den Fenstern Scheiben der Klasse P2 oder P4 verwendet. Die Scheibe der Klasse P2 bedeutet, dass sie aus zwei Scheiben mit einer Stärke von je 4 mm gebaut ist, die zwischeneinander mit 2 Schichten der Laminatfolie mit einer Stärke von je 0,65 mm geklebt werden.

Die Scheibe P4 dagegen besteht aus zwei Scheiben mit der Stärke von je 4 mm, die untereinander mit 4 Schichten der Laminatfolie mit einer Stärke von je 0,65 mm geklebt werden. Die Beständigkeit dieser Scheiben wird durch das freie Fallen einer Stahlkugel mit einer Masse von 4 Kg geprüft. Der Vergleich der Scheiben wurde in der folgenden Tabelle vorgestellt.

wytrzymalosc-szkla-okna

Scheibenklasse | Anzahl der Schläge | Sturzhöhe (m)

Klinken und Schlösser

Die Fenster bilden immer den kleinsten Widerstand. Deswegen Grundabsicherung jedes Fensters muss der Fenstergriff mit einem Schlüssel und einem Aufbohrschutz sein. Eine andere Lösung bildet der Fenstergriff, der mit dem Riegelmechanismus an der Innenseite des Fensters integriert ist.

Die mobilen Mechanismen in Form von Riegeln, Anpressungen und Pilzzapfen haben die Einbrecher vor dem Forcieren des Fensters aufzuhalten. Sie müssen dem Andringen, Anstürmen und Hochheben standhalten. Deswegen ist es so wichtig, dass die Elemente nicht aus zerbrechlichen Materialien und Metallen, sondern aus Edelstahl erzeugt werden. Das zusätzliche Element kann der Aufbohrschutz bilden, der das Aufbohren von die Griff befestigenden Schrauben erschwert.

Alarmsysteme

Die elektronischen Schutzsysteme sichern nicht die Fenster auf wörtliche Weise ab. Sie bilden nur „Unterstützung“ für die vorhandenen mechanischen Geräte. Den Bestandteil des Alarmsystems können die Magnetkontakte (sie informieren über das Öffnen des Fensterflügels), die Bewegungsfühler (sie alarmieren, wenn beim Fenster Bewegung herrscht)  und die Vibrationsfühler (sie reagieren auf das Zerschlagen der Scheibe) bilden.  Die Alarme bilden entscheidend die billigste Lösung, aber eine Lösung die überwiegend auf der Reaktion der Dritten beruht.

Einbruchhemmende Fenster

Einbruchhemmende Fenster sind solche Fenster, in denen z.B. die Profilbeständigkeit vergrößert oder eine Sicherheitsscheibe der Klasse P4 montiert wurde. Zu diesen Fenstern zählen auch solche, in denen Beschläge wenigstens der Klasse RC-1 montiert wurden. Diese Fenster müssen mit Pilzzapfen, die die Hebung der Eckelemente erschweren, ausgestattet werden. Sie müssen auch Aufbohrschutz enthalten.

Viele dieser Lösungen können als zusätzliche Option in den Fenstern der Marke „4 Pory Roku” „4 Jahreszeiten“ verwendet werden.
Viele dieser Lösungen können auch als zusätzliche Option  in den Fenstern der Marke „Cztery Pory Roku” „Vier Jahreszeiten“ verwendet werden.